Visionen für Jahrzente – Die Highlights des Vision Summit 2016

Der diesjährige VISION SUMMIT und die 1. PARISER PLATZ REDE nahmen sich viel vor: Sie wollten eine neue verbindende gesellschaftliche Leitidee und Hoffnungsgeschichte starten: „Future for all“ – in nachhaltiger und angepasster Weiterentwicklung von „Wohlstand für alle“.

Nachstehend finden Sie als Nachlese die wichtigsten Schlagzeilen:

„Null Prozent Arbeitslosigkeit“ – Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus ermutigte zu mehr Eigenverantwortung und Entrepreneurship und  legte bei 1. Pariser Platz Rede seinen Plan zum Ende von Arbeitslosigkeit vor.

Bereits 50.000 Unterstützer für Globalen Mindestlohn – Jean-Claude Juncker sagte Prüfung zu – Medien unterstützen Petition für weltweite Ausbreitung. Wenn Sie mehr über diese Idee erfahren möchten, klicken Sie hier: http://goodimpact.org/magazin/petition-f%C3%BCr-globalen-mindestlohn-von-1-dollar-pro-stunde-gestartet

Die ganz andere Botschaft der Wirtschafts-Kronzeugen – Ernst Ulrich von Weizsäcker räumte mit fundamentalen Fehlinterpretationen der drei Ökonomie-Klassiker Darwin, Smith und Pareto auf.

Dach + Solar = Ökorevolution – Entrepreneurship-Pionier Günter Faltin meinte: Gemeinsam können wir noch besser als Elon Musk – Initiative für „Citizen Entrepreneurship“. Mehr Informationen über die Bewegung zu kreativem Unternehmertum finden Sie unter: https://www.entrepreneurship.de/

Grundsatzerklärung für „Future for all“ – Franz Alt und Peter Spiegel legten Diskussionsfassung für kollaborative Entwicklung einer neuen sozialinklusiven Leitidee vor: www.futureforall.net

Erster WeQ Space eröffnet – Wie funktioniert kollaboratives Denken und Arbeiten? Mitten im „Haus der Zivilgesellschaft“ Allianz Forum Berlin startete ein „Showroom at work“

So kann und soll es weitergehen mit guten Nachrichten rund um bessere und reale Alternativen für das Ziel, allen eine Teilhabe an einem guten Leben zu ermöglichen. Und so geht es weiter, denn allein von den Ergebnissen beim Vision Summit gibt es noch sehr viel mehr zu berichten. Auch die Videos der Impulse und die Workshopergebnisse stehen in Kürze zur Verfügung. Ein Netz weiterer guter, starker und umsetzungsfähiger Alternativen und ein schnell wachsendes Netz umsetzungsorientierter Mitgestalter derselben ist nun gestartet. Mehr folgt kontinuierlich via www.futureforall.net und über die dort genannten Medien, Plattformen, Kampagnen und sonstigen Aktivitäten.

Wir freuen uns, dass wir mit unserer Unterstützung der Veranstaltung einen kleinen Beitrag „zu mehr Zukunft für alle“ leisten konnten und halten Sie gern weiter auf dem Laufenden.

Share this:

Written by