GOOD GROWTH INSTITUT vertieft die Zusammenarbeit mit Topmanager Zinnecker

Noch mehr Flexibilität für das Fondsmanagement des GOOD GROWTH FUNDs

Auch wenn Frank Th. Zinnecker deutlich weniger in der Presse zitiert wird, als seine Kollegen Klaus Kaldemorgen und Jens Ehrhard. In Bezug auf Erfahrung und Performance steht der Manager des Haig Return Global den beiden Kollegen nichts nach. Bereits in den 70er Jahren seit August 74 leitete Zinnecker das Fondsmanagement der internationalen Aktienfondsklassiker Fondis und Adiverba. Nach weiteren Karrierestationen bei großen Fondsgesellschaften machte er sich 2003 mit der Auflage des Haig Return Global selbständig. Der Fonds ist seit vielen Jahren mit 5 Sternen bei Morningstar und nun schon seit drei Jahren in Folge mit den Lipper Awards ausgezeichnet.Fz quer

Seit dem Januar 2015 liegt die Koordination der Asset Allokation sowie die Einzeltitelselektion des GOOD GROWTH FUNDs ebenfalls in den Händen des Teams von Zinneckers Holly Hedge Consult GmbH. Im Zuge der globalen Entwicklung hin zu negativen Zinsen haben wir uns bereits im letzten Jahr entschieden, den Anteil der defensiven und rentenorientierten Anlagen systematisch zu reduzieren und die Aktienquote flexibler als in der Vergangenheit an die Marktverhältnisse anzupassen. Im Ergebnis bildet der Fonds jetzt eher eine Aktienquote von 40% ab, als die in der Vergangenheit als Orientierung genutzte Aktienquote von 30%. Unvermeidlich war im letzten Jahr auch die Schwankungsbreite im Fonds etwas angestiegen, im Mehrjahresdurchschnitt sollen die 5% Volatilität jedoch weiterhin nicht überschritten werden.

Auch zukünftig stehen absolute Erträge beim GOOD GROWTH FUND im Vordergrund. Dennoch hatten wir in der Vergangenheit in unseren internen Charts auch mit einer Risikobenchmark gearbeitet, um das Fondsprofil transparent zu halten. Da der Schwerpunkt der Allokation im Aktienbereich in den OECD Ländern und in Europa liegt, haben wir den Risikomaßstab nun auf 25% Eurostoxx 50, 15% S&P Global 1200 und 60% 3 Monats Libor festgelegt.

 

c ggf 3-2016

Nachdem die leichte Erhöhung des Risikoprofils des GOOD GROWTH FUNDs auch in einem sehr anspruchsvollen Umfeld erfolgreich gemeistert werden konnte, wollen wir die Zusammenarbeit mit Holly Hedge Consult in 2016 nicht nur fortsetzen, sondern sogar weiter vertiefen. Im Laufe des Jahres werden die Kompetenzen des Teams von Frank Zinnecker und Christoph Lampert innerhalb des Beirats erweitert und damit eine schnellere Umsetzung ihrer Orderempfehlungen ermöglicht. Zinnecker sieht die Veränderungen positiv: „Wir freuen uns darauf, unsere Erfahrung in der Aktien- und Einzeltitelselektion noch schneller und intensiver in die Strategie des GOOD GROWTH FUNDs einbringen zu können. Die Berücksichtigung der nachhaltigen Anlagekriterien ist für uns zwar eine neue Herausforderung, jedoch hat die Zusammenarbeit des letzten Jahres gezeigt, dass die Einschränkungen für uns geringer sind, als zunächst erwartet. Auf diesem Wege einen gesellschaftlichen Beitrag leisten zu können, ist für uns eine weitere Motivation!“

Share this:

Written by